Website-Icon Clevere Elektroinstallation und Haustechnik

FI-Schalter fliegt raus

5/5 - (6 votes)

 

FI Schalter fliegt raus – was ist zu tun?

 

FI-Schalter fliegt raus … ärgerlich …  Sie stehen im Dunkeln… irgendwo ein Kurzschluss, ein defektes Kabel oder ein defektes Gerät?

Schwierig – was ist nun zu tun …?

Werbung

Wenn eine Sicherung (Leitungsschutzschalter) oder der FI-Schutzschalter fliegt, hat das auch einen Grund und dient Ihrer Sicherheit und die des Gebäudes. Als erstes möchte ich Ihnen erst mal erklären was der Unterschied zwischen beiden ist und was beide für Aufgaben bei der Elektroinstallation haben.

Sicherung oder Leitungsschutzschalter

Wenn der Strom durch elektrische Leitungen fließt entsteht Wärme. Die Erwärmung der Leitungen ist abhängig von der Höhe des Stromes, wie lange der Strom durch die Leitungen fließt und vom Material des Leiters.

Werbung

Eine zu starke Erwärmung des Leiters muss unbedingt begrenzt werden. Dies kann erreicht werden durch:

Des weiteren müssen elektrische Leitungen gegen Kurzschluss geschützt werden. Wenn zum Beispiel ein Kabel durch äußere Einflüsse wie eine mechanische Beschädigung erleidet, kann ein Kurzschluss entstehen.

Werbung

Durch den Kurzschluss entstehen hohe Ströme und Wärme. Diese können u.a. Brände verursachen und müssen deshalb unbedingt unterbunden werden. Erreicht wird dies durch einen Leitungsschutzschalter* oder auch Sicherungsautomat genannt.

Zusammenfassend hat der Leitungsschutzschalter die Aufgabe den Stromkreis bei Überlast und bei einem Kurzschluss zu unterbrechen. Leitungsschutzschalter sind nicht selbstständig rückstellende Sicherungselemente. Sie können nach einer Auslösung wiederverwendet werden. Im Wohnhaus oder in Wohnungen werden die Leitungsschutzschalter in Verteilungen und Unterverteilungen eingebaut.

Werbung

Früher wurden zur Sicherung der Leitungen Schmelzsicherungen verwendet. Schmelzsicherungen werden mittels Schraubkappen in ein Sicherungselement eingeschraubt. Sie sind Träger als Leitungsschutzschalter.

Heute dürfen Schmelzsicherungen in Neuanlagen nur noch als Vorsicherung für Unterverteiler oder für fest angeschlossene Geräte wie zum Beispiel einen Boiler eingesetzt werden.

Werbung

FI-Schutzschalter oder Fehlerstrom-Schutzschalter

Nach DIN VDE 0100-100 sind Personen und Nutztiere vor Gefahren zu schützen, die beim Berühren unter Spannung stehender Teile von elektrischen Anlagen entstehen können. Dieser Schutz kann durch folgende Maßnahmen erreicht werden:

 

FI-Schutzschalter zielen ergänzend zu den Maßnahmen „Schutzerdung und Schutzpotentialausgleich“ auf die beiden begrenzenden Maßnahmen ab. Sie schützen gegen das Bestehenbleiben – nicht das Entstehen – eines unzulässig hohen Berührungsstroms.

Werbung

Sie sind ein effizientes Mittel zur Vermeidung von gefährlichen Stromunfällen insbesondere dem Erdschluss über den Körper, und dienen zusätzlich der Brandverhütung.

Zusammenfassend kann man grob sagen hat der Leitungsschutzschalter die Aufgabe hat die Installation und das Gebäude zu schützen. Der FI-Schutzschalter hat die wichtige Aufgabe Personen zu schützen! 

 

FI Schalter fliegt raus! – Was ist zu tun?

Als erstes versuchen Sie den FI-Schutzschalter wieder reinzudrücken oder drehen (je nach Bauart des FI´s). Eine kurzfristige Überlast kann manchmal das Auslösen des FI-Schutzschalters verursachen. Sollte dies der Fall sein und er hält wieder, ist das auch ok. Meistens bleibt das Problem jedoch bestehen und es muss nach der Ursache geforscht werden.

Werbung

Dazu gehen Sie folgendermaßen Schritt für Schritt vor:

  1. Alle Leitungsschutzschalter*, die die dem ausgelöstem FI-Schutzschalter zugeordnet sind rausnehmen (nach unten drücken).
  2. Nun versuchen Sie erneut den FI-Schutzschalter reinzudrücken (aktivieren). Sollte er nun nicht mehr automatisch auslösen – gut, dann geht´s mit Schritt 4 weiter (Die Schrittweise Aktivierung der einzelnen Stromkreise).
  3. Sollte er jedoch trotzdem noch immer auslösen, obwohl alle Leitungsschutzschalter draußen sind (alle Stromkreise sind nun vom Netz getrennt), dann liegt vermutlich ein Kurzschluss vor bei dem der Neutralleiter oder der Schutzleiter betroffen ist. Hier ist es nun schwierig zu suchen, da alle Neutralleiter und alle Schutzleiter separat miteinander verbunden sind. Es kann somit der Fehler überall im gesamten abgesicherten Wohnbereich sein. Sie sollten dann als erstes nach (eventuell zuletzt benutzten) Geräten mit Netzstecker gesucht werden und diese vom Netz zu trennen. Nun nochmal prüfen ob FI hält. Sollte dies nicht zum Erfolg führen, bleibt Ihnen nicht anderes übrig als nach einer Elektro-Fachkraft zu rufen.
  4. Aktivieren Sie nun Schritt für Schritt jeden einzelnen Leitungsschutzschalter. Sollte der FI-Schutzschalter* nun bei einem wieder auslösen, so haben Sie vermutlich den fehlerhaften Stromkreis gefunden. Probieren Sie auf jeden Fall vorher noch aus, ob sich die anderen Stromkreise wieder Einschalten lassen. Ist dies der Fall, so haben Sie den betroffenen Stromkreis gefunden. Nun müssen Sie alle angeschlossenen Geräte dieses Stromkreises überprüfen.
  5. Finden Sie nun raus, welcher Bereich betroffen ist. Die Beschriftung sollte nummeriert sein und im Verteiler aushängen. Beispiel 5 Steckdosen Küche „. Stecken Sie nun alle Geräte in der Küche einzeln aus. Nach jedem ausgestecktem Gerät wieder probieren ob der FI nun hält. Sollte dies bei der Fall sein, haben Sie das defekte Gerät gefunden. Lassen Sie nun das defekte Gerät reparieren oder ersetzen es durch ein Neues.
  6. Sollten kein eingestecktes Gerät betroffen sein, entfernen Sie auch alle Leuchtmittel in den Lampen.
  7. Sollte dies auch nicht helfen, liegt der Fehler womöglich an einem fest angeschlossenen Gerät. Dann sollten Sie an diesen in Frage kommenden Geräten eine Sichtprüfung durchführen. Verbrannte oder verschmorte Gerüche sind auch ein Zeichen für einen Defekt. Sollte dies der Fall sein Gerät prüfen lassen oder auswechseln.
  8. Sollte das Problem immer noch nicht gelöst sein, bleibt Ihnen nichts anderes übrig als einen Fachmann zu rufen.

 

Sicherung hat ausgelöst – was ist zu tun?

Hier liegt der Fehler meist am betroffenen Stromkreis. Es könnte sein das eine Leitung angebohrt wurde und dadurch ein Kurzschluss verursacht wurde. Kann dies ausgeschlossen werden, kann auch eine Überlastung des Stromkreises die Ursache sein. Oft sind zu viele Geräte ein einer Steckdose angeschlossen. Sie sollten die angeschlossenen Geräte auf mehrere extra abgesicherte Geräte aufteilen.

Werbung

Ein defekt (Kurzschluss) an einem eingestecktem Gerät kann auch die Ursache sein. Alle eingesteckten Geräte ausstecken. Kann dies alles ausgeschlossen werden, bleibt Ihnen nichts anderes übrig als dies einem Fachmann überprüfen zu lassen.

Leitungsschutzschalter/ Sicherung

Allgemeine Hinweise bei ausgelöster Sicherung oder FI-Schutzschalter

Sehr oft liegt das Problem an defekten Anschlusskabeln von Geräten. Aber auch an verschmorten Leitungen, durchgebrannten Geräten, defekte Elektronik usw.

Werbung

Überlegen Sie welche Geräte Sie zuletzt benutzt haben?

Alle Schutzorgane bei der Elektroinstallation haben Ihren Zweck und sollten auch erhalten bleiben.

Werbung

Auf keinen Fall Leitungen oder Geräte überbrücken. Bedenken Sie auch das das Arbeiten an der elektrischen Anlage zu einem elektrischen Schlag (im ungünstigsten Fall kann dieser auch tödlich sein) führen kann.

Bei allen Arbeiten an der elektrischen Anlage sind unbedingt die 5 Sicherheitsregeln zu beachten.

Werbung

Sicherheitshinweise:

Wichtige Infos: Das Arbeiten an der elektrischen Anlage kann Lebensgefährlich sein. Aus rechtlichen Gründen, weise ich Sie darauf hin, dass alle Artikel mit Erklärungen in Schrift und Bild, keine vollständigen Installationsanleitungen für elektrische Anlagen sind. Sie erhalten hier lediglich Tipps, Hilfe und Anregungen aus der Sichtweise des Autors und Betreibers dieses Blogs.

Werbung

Wichtig: Es wird keinerlei Haftung für entstandene Personen- und Sachschäden bei unsachgemäßer und nicht vorschriftsgemäßer Ausführung übernommen! Die Arbeiten sollten deshalb von Fachpersonal ausgeführt oder mindestens überprüft werden.


Teile diesen Beitrag
Die mobile Version verlassen