Website-Icon Clevere Elektroinstallation und Haustechnik

LED Lichtband installieren

4.8 / 5 ( 13 votes )

Verpass deinem Zuhause Gemütlichkeit durch die Installation eines LED-Lichtband in der Praxis.

Mit einem LED Lichtband lassen sich wunderbar schöne Akzente, ja richtige “Hingucker” in der Wohnung realisieren. Hier möchte ich Ihnen nun drei Beispiele präsentieren, wie ich diese in der Praxis umgesetzt habe.

Ziel bei den Projekten war immer, das “LED Lichtband” nicht über eine Fernbedienung zu schalten, sondern über einen Lichtschalter “Ein” und “Aus” zu schalten. Sie sollte als Akzentbeleuchtung dienen, die dem Raum bzw. das Objekt in Szene zu setzen und das “gewisse Etwas” zu geben.

Achtung – Bitte vor dem Arbeiten an der elektrischen Anlage unbedingt die 5 Sicherheitregeln 


Hinweis vorab: Das Arbeiten an der elektrischen Anlage kann Lebensgefährlich sein. Aus rechtlichen Gründen, weise ich Sie darauf hin, dass alle Artikel mit Erklärungen in Schrift und Bild, keine vollständigen Installationsanleitungen für elektrische Anlagen sind. Sie erhalten hier lediglich Tipps, Hilfe und Anregungen aus der Sichtweise des Autors und Betreibers dieses Blogs.

Wichtig: Bei unsachgemäßer und nicht vorschriftsgemäßer Ausführung wird keinerlei Haftung für entstandene Personen- und Sachschäden übernommen. Die Arbeiten sollten deshalb von Fachpersonal ausgeführt oder mindestens überprüft werden.


Projekt 1: Kaminholz-Lagerplatz im Wohnzimmer mit Birkenholzwand verkleiden und mit LED Lichtbänder in Szene zu setzen

Linke Seite LED-Strips in Balken eingefräst. Rechte Seite als Abschluss einen L-Winkel aus Alu befestigt und dahinter das LED-Lichtband angeklebt. Damit kommen die Holzbirkenscheiben und die rustikale Steinmauer (Verblendsteine) vor dem Kaminoffen im beleuchteten Zustand richtig toll zur Geltung.

Umsetzung in der Praxis:

Als Erstes wurde dazu eine Mehrschichtplatte aus dem Baumarkt besorgt. Ein Altholbalken wurde in der Mitte durchgesägt, auf die richtige Länge Zugeschnitten und mit Öl behandelt, damit er glänzend ausschaut. Nachdem man eine 15 mm breite und 20 mm tiefe Nut seitlich in den Balken für die LED-Strips eingefräst hatte, wurde er auf der Mehrschichtplatte seitlich, oben und unten als Abschluss von hinten befestigt.

Als nächster Schritt wird ein 68 mm Loch für die eine tiefe Hohlwanddose im unteren Bereich mit dem Kreis-Schneider gebohrt. Diese Klemmdose ist der zentrale Punkt der Installation. Denn hier kommt das geschaltete Kabel NYM-J 3×1,5 qm² vom Lichtschalter, die Trafos für die LED-Strips und die Anschlusskabel der Lichtbänder zusammen und wird richtig verklemmt.

Nicht vergessen, unbedingt vorher noch eine Nut für die Leitungsführung in die Mehrschichtplatte einfräßen. Es reicht da eine 2 x 2 mm starke Nut für die Zuleitung zum LED-Lichter-Band, jeweils links und rechts.

Die Birkenholzscheiben können fertig gekauft werden oder auch selbst aus einem getrockneten Birkenstamm heruntergesägt werden. Ich habe das so gelöst und die Scheiben auch absichtlich unterschiedlich stark angeordnet. Dann wirkt die ganze Deko in beleuchteten Zustand natürlicher. Ist jedoch Geschmacksache. Die Stärke der Birkenholzscheiben sind bei mir zwischen ca. 20 und 30 mm stark gesägt.

Nächster Schritt: Birkenscheiben auf die Mehrschichtplatte befestigen. Ich habe das mit einem Pattex Holzkleber* gelöst. Geht damit sehr fix und hält sehr gut. Ratsam wäre hier die Puzzleteile vorher allesamt anzuordnen, damit sie optisch gut zusammenpassen. Den Bereich für die Hohlwanddose noch frei lassen, da erst noch alles verklemmt werden muss.

Nun kommt der elektrische Teil. Lampenkabel NYM-J 3×1,5 vom schon vorhandenen Schalter am Wohnzimmereingang zur Hohlwanddose verlegen.

Hinweis: Falls das ganze mit einer Fernbedingung geschalten werden soll, muss nur eine Zuleitung 230 Volt verlegt werden. Nun ein U-Profil aus Alu für die LED-Strips im Balken abmessen und diese gleich abmessen und in die vorhergesehene Nut im Holzbalken einkleben. In dieses Alu-Profil wird das abgemessene LED-Lichter-Band eingeklebt. Das Anschlusskabel muss nun zur Hohlwanddose (wo der Trafo untergebracht wird) in die ausgefräste Holznut verlegt werden.

Dieses ohne Alu-Profil zu machen, würde ich nicht raten, da das Alu-Profil nicht nur kühlt, schützt und verschönert, sondern auch eine optimale Wärmeabfuhr gewährleistet.

Wichtig ist noch, das LED-Strips nur an den dafür vorgesehenen Stellen gekürzt werden können.

Auf der rechten Seite als Abschluss des Birkenscheiben-Elements, habe ich nun das schwarz lackierte L-Profil montiert und dahinter ebenfalls das abgemessene LED-Lichtband festgeklebt. Auch hier nun das Anschlusskabel zur Hohlwanddose führen (Holznut).

Klemmarbeiten:

In der Hohlwanddose wird nun alles verklemmt. Das geschaltete Kabel vom Lichtschalter wir auf den Eingang 230 Volt (Input) des Trafos geklemmt. Der Abgang (Output) 12 Volt wird mit den beiden Anschlusskabeln der LED-Strips verklemmt. Alles schön verstauen in der Hohlwanddose, Deckel drauf und zum Schluss noch mit Birkenscheiben verdecken, somit ist alles gut untergebracht und optimal umgesetzt.

💡 Wichtig ist die Polarität. Diese darf auf keinen Fall verwechselt werden. “+” und “-” Kontakte dürfen sowohl am Trafo und an den LED-Lichtbändern nicht verwechselt werden. Die Leistung des Trafos sollte der Leistung der LED-Strips angepasst sein. Die Angabe der Leistung der LED-Strips wird meist in Watt pro Meter angegeben (Bsp.: 4,8 W/Meter; bei einen Lichtband von 6 Metern sollte demnach der Trafo mindestens eine Leistung von 6 x 4,8 Watt = 28,8 Watt haben, lieber höheren Wert nehmen)

 

Materialzusammenfassung für das Projekt:

 

💡 Falls Ihnen diese Anleitung nur bedingt weiterhilft und Sie brauchen als begabter Heimwerker eine richtige Schritt für Schritt Anleitung, weil Sie sich dadurch viel Geld sparen möchten. Oder Ihr Ziel ist bestimmte Dinge bei der Elektroinstallation einfach selbst zu erledigen?  Dann besorgen Sie sich das Praxisbuch vom Fachmann.  Hier lernen Sie alles rund um die Elektroinstallation im Eigenheim. Von der Planung bis zur Endkontrolle und das in Praxis erklärt, dabei sind alle Schaltungen 1:1 an einer Holztafel aufgebaut. Alles sehr praxisnah und daher top verständlich, keine trockene Theorie. Für versierte Heimwerker ein muss!

Hier können Sie es bestellen

 

Projekt 2: Holz Wandverkleidung im Schlafzimmer hinterm Bett mit indirekter Akzentbeleuchtung durch LED-Lichtbänder

Holzrahmen Douglasie Massiv mit eingefrästen Nuten für LED-Strips nach oben zur Decke und nach unten zur Wandverkleidung. Wandverkleidung von Kährs Da Capo “Eiche Decorum” naturöl Oberfläche im Altholzdesign. Beleuchtung schaltbar links und recht vom Bett. Ebenso ein zusätzlicher Schalter links und recht vom Bett, für jeweils ein Leselicht. Zwei Steckdosen an jeder Seite.

Umsetzung in der Praxis:

Holzrahmen Douglasie Massiv ausmessen und vom Schreiner abmessen und die Ecken auf Gärung sägen lassen. Holz wurde auch noch geölt, damit kommt es viel besser zur Geltung.

Als Erstes müssen die Holzrahmen montiert werden. Bei mir sind das auf Gehrung gesägte Holzrahmen, die mit Holzöl nachbehandelt wurden. Danach die Unterkonstruktion für die spätere Wandverkleidung aus Fichten-Kanthölzer 4 x 6 cm anbringen. Der Abstand wurde so gewählt da ja noch die Hohlwanddosen für die Schalter und Steckdosen eingebaut werden müssen. Dazu sind mindestens 5,5 cm tiefe notwendig.

Bevor nun die eigentliche Wandverkleidung angebracht werden kann, muss die Elektroinstallation vorbereitet werden. In meinem Fall wollte ich an jeder Bettseite jeweils zwei Steckdosen, einen Schalter für das Leselicht und einen Schalter für die LED-Lichtbänder (Wechselschaltung).

Die Kabel müssen vor der dem Anbringen der Wandverkleidung in die Unterkonstruktion verlegt werden. Hier der Elektroleitung-Verlegeplan für dieses Projekt:

Die Hohlwanddosen mit einen 68 mm Dosenbohrer für Holz in die Wandverkleidung bohren. Der Hohlwanddosen Bohrabstand beträgt 71 mm. Achten Sie unbedingt darauf genau auf diese Abstände, sonst gibts nachher bei Einbau der Schalter und Steckdosen Probleme. Der Trafo für die LED Lichtbänder wurde in meinem Fall hinter der Wandverkleidung versteckt.

Die oberste Reihe der Wandverkleidung sollte so angebraucht werden, dass sie später wieder abnehmbar ist, damit der Trafo im ungünstigsten Fall auch austauschbar ist.

Das Lampenkabel für die LED-Lichtbänder (Kabel NYM-J 3×1,5) wird auf die “Input-Klemme” 230 Volt am Trafo geklemmt. Das “Output-Kabel” 12 Volt DC, wird auf die “Output-Klemme”  geklemmt. Es wird zu den LED-Lichtbänder geführt und dort mit einer Lüsterklemme an das Anschlusskabel der LED-Strips geklemmt. Wichtig hier: Unbedingt auf richtige Polarität achten. In der Regel ist Rot +” und schwarz -“. Bei falscher Polarität würde das eventuell bedeuten, dass im ungünstigsten Fall Teile kaputt gehen können. 

Die Anschlusskabel können auch auf die LED Lichtbänder aufgelötet werden. Die Leistung von Trafo und LED-Lichtband muss im Einklang sein. Bei LED Lichtbänder wird die Leistung in der Regel pro Meter der LED-Strips angegeben, also zum Beispiel 4,8 Watt pro Meter. Mehr Infos finden Sie auf folgender Seite.

Nachdem nun alle Leitungen verlegt wurden und der Trafo angeschlossen wurde, kann die oberste Wandverkleidung ebenso geschlossen werden. Nun noch die Steckdosen anschließen, die Schalter für die beiden Leselampen links und rechts vom Bett anschließen und die Wechselschaltung für die LED-Strips verklemmen. Die Schalter jeweils links und rechts vom Bett einbauen.

In meinem Fall wurde diese Akzentbeleuchtung zum absoluten Erfolg. In der Nacht wirkt die Beleuchtung sehr gemütlich und angenehm.

LED Lichtband

Materialzusammenfassung für das Projekt:

 

Projekt 3: Holz Wandverkleidung im Wellnessraum im Keller mit indirekter Akzentbeleuchtung durch LED-Lichtbänder

Im Keller wurde ein Wellnessraum mit Sauna und Ruhebereich eingerichtet. Wir haben uns nicht für eine Baumarktsauna, sondern für einen Premium-Hersteller “Infraworld” aus Österreich* bei der Auswahl der Sauna entschieden. So eine Anschaffung macht man ja nur einmal im Leben und deshalb lieber ein Top-Produkt.

Da der Keller nur kalte Betonwände hat, sollte der Ruhebereich neben der Sauna gemütlich eingerichtet werden. Dazu haben wir die Wand mit einer gemütlichen Wandverkleidung verschönert.

Um das Ganze noch gemütlicher wirken zu lassen, sollte die Wandverkleidung wieder nach oben zur Decke und nach unten ausgeleuchtet werden. Mit LED-Lichtbänder gelingt das perfekt.

Dazu mussten in die Holzrahmen (Douglasie Massiv), eine Nut oben und unten für die LED-Strips eingefrästen werden. Für die Wandverkleidung wurde Kährs Da Capo “Eiche Decorum” naturöl ausgesucht. Die Oberfläche ist im Altholzdesign.

Beleuchtung schaltbar am Eingang. Ein zusätzlicher Schalter für ein Leselicht plus zwei Steckdosen.

Umsetzung in der Praxis:

Holzrahmen Douglasie Massiv ausmessen und vom Schreiner abmessen und die Ecken auf Gärung sägen lassen. Holz wurde auch noch geölt, damit kommt es viel besser zur Geltung.

Als Erstes müssen die Holzrahmen montiert werden. Bei mir sind das auf Gehrung gesägte Holzrahmen, die mit Holzöl nachbehandelt wurden. Danach die Unterkonstruktion für die spätere Wandverkleidung aus Fichten-Kanthölzer 4 x 6 cm anbringen. Der Abstand wurde so gewählt, da ja noch die Hohlwanddosen für die Schalter und Steckdosen eingebaut werden müssen. Dazu sind mindestens 5,5 cm tiefe notwendig. Hier der Anbau der Unterkonstruktion für die Wandverkleidung:

Bevor nun die eigentliche Wandverkleidung angebracht werden kann, muss die Elektroinstallation vorbereitet werden. In meinem Fall wollte ich die LED-Lichtbänder von der Eingangstür schalten und noch einen Schalter mit zwei Steckdosen bei der Liege im Ruhebereich für eine Leselampe installieren.

Die Kabel müssen wieder vor der dem Anbringen der Wandverkleidung in die Unterkonstruktion verlegt werden. Hier die Leitungsverlegung in der Praxis für mein Projekt:

Der Trafo für die LED Lichtbänder wurde in meinem Fall wieder hinter der Wandverkleidung angebracht. Da er nicht sichtbar sein soll, jedoch im Fehlerfall zugänglich sein soll, sollten die obersten Bretter der Wandverkleidung schraubbar sein, damit man sie wieder problemlos öffnen kann.

Da die LED-Strips von der Eingangstür geschalten werden sollen, muss ein geschalteter Draht vom Schalter an der Eingangstür zu dem Trafo der LED-Strips verlegt werden. Genauso wird eine Dauerphase sowie Null- und Schutzleiter gebraucht. Ich habe das mit der Zuleitung NYM-J 5×1,5 zu den Hohlwanddosen gelöst. Ein Draht davon ist der “geschaltete” vom Schalter an der Eingangstür sowie Phase, Null und Schutz. Alle Leitungen werden hinter der Wandverkleidung verlegt und befestigt.

Da dort noch ein Schalter als Ausschalter für die Leselampe gebraucht wird, muss ein NYM-J 3×1,5 zum Auslass der Leselampe verlegt werden. Genauso ein NYM-J 3×1,5 zum Trafo für die LED-Lichtbänder.

Nun kann die komplette Wandverkleidung angebracht werden. Die oberste Lage habe ich geschraubt, dass man später eine Revisionsöffnung für den Trafo hat. Die Hohlwanddosen für die Schalter und Steckdosen mit einen 68 mm Dosenbohrer für Holz in die Wandverkleidung bohren. Der Hohlwanddosen Bohrabstand beträgt 71 mm. Achten Sie unbedingt darauf genau auf diese Abstände, sonst gibts nachher bei Einbau der Schalter und Steckdosen Probleme.

Anschluss Lichtbänder: Das Lampenkabel für die LED-Lichtbänder (Kabel NYM-J 3×1,5) wird auf die Input-Klemme 230 Volt am Trafo geklemmt. Das Output-Kabel 12 Volt DC wird zu den LED-Lichtbänder geführt und dort mit einer Lüsterklemme an das Anschlusskabel der LED-Strips geklemmt. Wichtig hier: Unbedingt auf richtige Polarität achten. In der Regel ist Rot + und schwarz -. Bei falscher Polarität würde das eventuell bedeuten, dass im ungünstigsten Fall Teile kaputt gehen können. 

Das ganze Projekt war ein voller Erfolg und die Anschaffungskosten voll wert. Aus dem kalten Keller ist eine Wohlfühloase geworden. Zwischen den Saunagängen kann man nun gemütlich im Ruhebereich entspannen oder auch was lesen. Hier das fertige Projekt im Dunkeln bei eingeschalteter Beleuchtung 😆

LED Lichtband

⇒ LED Lichter Band + Auswahl + Installation + welche Fehler häufig gemacht werden, hier nachlesen.

 

💡 Falls Ihnen diese Anleitung nur bedingt weiterhilft und Sie brauchen als begabter Heimwerker eine richtige Schritt für Schritt Anleitung, weil Sie sich dadurch viel Geld sparen möchten. Oder Ihr Ziel ist bestimmte Dinge bei der Elektroinstallation einfach selbst zu erledigen?  Dann besorgen Sie sich das Praxisbuch vom Fachmann.  Hier lernen Sie alles rund um die Elektroinstallation im Eigenheim. Von der Planung bis zur Endkontrolle und das in Praxis erklärt, dabei sind alle Schaltungen 1:1 an einer Holztafel aufgebaut. Alles sehr praxisnah und daher top verständlich, keine trockene Theorie. Für versierte Heimwerker ein muss!

Hier können Sie es bestellen

 

Teile diesen Beitrag
Werbung
Die mobile Version verlassen