Website-Icon Clevere Elektroinstallation und Haustechnik

Steckdose anschließen

4.9/5 - (14 votes)

Anleitung, wie Sie eine Steckdose anschließen!

Wie viele Steckdosen sollten auf einem Stromkreis maximal hängen? Welches Kabel wird für den Anschluss einer Steckdose benötigt? Wie Sie eine Steckdose anschließen? Mit einer Schritt für Schritt Anleitung erfahren Sie in diesem Artikel wie ein sicherer Anschluss gelingt. Sollten Sie trotz Anleitung Zweifel haben, lassen sie die Arbeiten an der Elektroanlage von einem Fachmann erledigen.

Wie viele Steckdosen auf einem Stromkreis?

Früher wurde nicht selten, insgesamt zwei bis drei Licht- und Steckdosen Stromkreise, für ein komplettes  Wohnhaus vorgesehen. Dies ist heute, bei der Vielzahl der Hausgeräten, undenkbar.

Werbung

Bei der Hausinstallation sollte deshalb unbedingt darauf geachtet werden, nicht zuviele Steckdosen auf den gleichen Stromkreis zu hängen. Richtlinie sind maximal 4 bis 5 Doppelsteckdosen oder 6 bis 7 Einzelsteckdosen. Jeder Raum sollte (wenn möglich) extra abgesichert sein. Dies ist natürlich auch abhängig von der Leistung die später angeschlossen wird. Sollte dies noch nicht bekannt sein, lieber ein Stromkreis mehr vorsehen.

Geräte wie Waschmaschine, Geschirrspüler oder Mikrowelle, sollten auch extra verlegt und abgesichert sein. Weitere sehr nützliche Informationen dazu finden Sie in diesem Artikel.

Werbung
 Achtung – Bitte vor dem Arbeiten an der elektrischen Anlage unbedingt die 5 Sicherheitregeln  

Hinweis vorab: Das Arbeiten an der elektrischen Anlage kann Lebensgefährlich sein. Aus rechtlichen Gründen, weise ich Sie darauf hin, dass alle Artikel mit Erklärungen in Schrift und Bild, keine vollständigen Installationsanleitungen für elektrische Anlagen sind. Sie erhalten hier lediglich Tipps, Hilfe und Anregungen aus der Sichtweise des Autors und Betreibers dieses Blogs.

Wichtig: Bei unsachgemäßer und nicht vorschriftsgemäßer Ausführung wird keinerlei Haftung für entstandene Personen- und Sachschäden übernommen. Die Arbeiten sollten deshalb von Fachpersonal ausgeführt oder mindestens überprüft werden.

Werbung

Welche Leitung oder welches Kabel wird benötigt?

Jede 230V-Schukosteckdose muss mindestens 3-adrig (Kabel NYM 3×1,5 mm² oder Drähte im Rohr) angefahren werden. Es muss ein Schutzleiter (grüngelb) mitgeführt sein. Der Leitungsquerschnitt sollte mindestens 1,5 mm² betragen. Die Absicherung der Leitung, sollte mittels eines Leitungsschutzschalters B10A, erfolgen. Bei einem Zuleitungsquerschnitt von 2,5 mm² für die Steckdose, sollte die Absicherung der Leitung, mittels eines Leitungsschutzschalters B16A, erfolgen.

 

Hinweis: Bei alten Installationen von Früher galten noch andere Vorschriften und somit könnten (zum Beispiel in alten Häusern) auch sehr oft noch andere Farben verwendet worden sein. Bitte dann immer mittels eines Spannungsprüfers nachprüfen. Der richtige Spannungsprüfer ist bei Arbeiten an der elektrischen Anlage Grundvoraussetzung.

Werbung

Steckdose anschließen:

Wichtig – nochmalige Spannungsfreiheit mittels eines Spannungsprüfers* messen.

Die Anschlussdrähte sollten in der Schalterdose so vorbereitet sein, damit diese noch eine Länge von 12 -16 cm haben.

Werbung

Es gibt heute fast nur noch Steckdosen mit Steckanschlussklemmen. Früher jedoch hatten die Steckdosen Schraubklemmen und mussten mit dem Schraubendreher angezogen werden. Die Steckklemmen haben sich heute bewährt, da man viel schneller beim Anschließen ist.

Bevor Sie die Drähte abisolieren, sollten die Drähte an der Klemmstelle sehr gerade sein und keine Krümmungen haben. Sollte ein Draht leicht gebogen sein, könnte die Klemmstelle nicht halten oder unsicher sein, was ein Schmoren (Brandgefahr) zur Folge haben könnte.

Werbung

Die drei Drähte (grüngelb, blau, schwarz) mit der Abisolierzange auf 10 mm vorsichtig abisolieren und aufpassen damit der innere Kupferdraht nicht beschädigt wird (eine kleine Einkerbung am Draht durch die Abisolierzange reicht schon aus um diesen brechen zu lassen).

 Schritt für Schritt Anleitung Steckdose anschließen: 

Als erstes den Schutzleiter (grüngelb) auf die Schutzleiterklemme in der Mitte stecken.

Werbung

Im Prinzip ist es nun egal ob Sie nun den Außenleiter (Phase) links oder rechts in die Steckdose klemmen (Der Stecker eines Gerätes wir ja auch mal so oder andersrum eingesteckt). Sie sollten jedoch einer einheitlichen Vorgehensweise nachgehen.

Ich empfehle immer den Neutralleiter (blau) links und Phase (Außenleiter) rechts.

Werbung

Nachdem Sie nun die Drähte eingeklemmt haben, prüfen Sie unbedingt durch ein kurzes, kräftiges ziehen an den Adern, ob die Drähte fest in der Klemme sitzen.

Nachdem Sie nun die Steckdose angeschlossen haben und die Klemmstellen nochmals geprüft haben, müssen Sie nun die Steckdose in der Schalterdose befestigen. Mittels Geräteschrauben* wird die Steckdose in die vorgesehen Schraubdomen der Schalterdose befestigt. Mit einer kleinen Wasserwaage die Steckdose noch „ins Wasser“ setzten.

Werbung

 

Extra Tipp: Bevor Sie die Steckdosen anschließen, machen Sie mit einem Bleistift und einer Wasserwaage einen geraden Strich, 4 mm oberhalb der Unterputzdose. Somit haben Sie eine genaue Orientierung beim Befestigen der Steckdose* und diese sitzt beim ersten mal perfekt gerade.

Weitere Schritt für Schritt Anleitungen zum Thema „selber anschließen“. Hier mehr ERFAHREN und NACHLESEN.

Werbung

 

💡 Sie sind ein begabter Heimwerker und möchten viele Dinge rund um die Elektroinstallation selbst erledigen? Dann besorgen Sie sich das Praxisbuch vom Fachmann. Hier lernen Sie alles rund um die Elektroinstallation im Eigenheim. Von der Planung bis zur Endkontrolle und das in Praxis erklärt, dabei sind alle Schaltungen 1:1 an einer Holztafel aufgebaut. Alles sehr praxisnah und daher top verständlich, keine trockene Theorie. Für versierte Heimwerker ein muss! Hier können  Sie es bestellen:

 

Teile diesen Beitrag
Die mobile Version verlassen