Website-Icon Clevere Elektroinstallation und Haustechnik

Stromkabel angebohrt

4.1/5 - (8 votes)

Stromkabel angebohrt – Wie Sie es selbst reparieren?

Sicherlich sollte, bevor ein Loch in die Wand gebohrt wird, erstmals überprüft werden, ob den an der gewünschten Stelle auch keine elektrischen Stromkabel verlaufen. Grundsätzlich verlaufen jeweils in der Verlängerung von Schalter und Steckdosen in der senkrechten und waagrechten, mit hoher Wahrscheinlichkeit, elektrische Stromkabel.

Eine Hilfe können auch die Installationszonen für elektrische Leitungen sein. Jedoch sollte man sich nicht hundertprozentig darauf verlassen.

Hier sollte dann, wenn möglich, nicht gebohrt werden oder nur mit äußerster Vorsicht. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, besorgen Sie sich ein Ortungsgerät für Kabel, auch Kabelfinder genannt.

Sollte trotzdem ein elektrisches Stromkabel angebohrt worden sein, ist der Schreck erstmal groß. In diesem Artikel versuche ich Ihre häufigsten Fragen zu beantworteten bzw. Lösungen für eine Reparatur vorzustellen.

Stromleitung in der Wand angebohrt. Sofortmaßnahmen, Kosten, Versicherung? Wie Sie es selbst reparieren?

 

1. Sofortmaßnahmen

Sollte nach dem Bohren der Leitungsschutzschalter bzw. der FI-Schutzschalter rausgeflogen sein – auf keinen Fall wieder „einsichern“, sondern gegen Wiedereinschalten sichern.

Sollten Sie eine Stromkabel angebohrt haben und es ist kein FI bzw. Sicherung rausgeflogen, so kann es sein, das sich dieses Stromkabel aktuell im stromlosen Zustand befindet oder das Stromkabel wurde nur angekratzt. Hier dann auf keinen Fall ignorieren, sondern unbedingt reparieren (lese dazu auch weiter unten die Maßnahmen).

2. Kosten

Wurde ein elektrisches Stromkabel in einer Wand angebohrt, sind die Kosten einer Reparatur nicht ganz günstig. Wenn Sie einen Elektriker beauftragen, wird meist eine Anfahrtspauschale verlangt. Zusätzlich müssen Sie mit einem Stundensatz eines Elektrikers von ca. 40 bis 60 Euro rechnen. Der Aufwand kann unterschiedlich sein, je nach Mauerwerk und beschädigter Leitung. Mit zwei bis drei Stunden sollten Sie aber auf jeden Fall rechnen.

3. Zahlt Versicherung?

Eine Haftpflichtversicherung zahlt in der Regel den Schaden. Wenn jedoch „Fahrlässig“ gehandelt wurde, zum Beispiel, wenn direkt über einem Schalter gebohrt wurde, kann’s problematisch werden. Auf jeden Fall vorher den Versicherungsvertreter anrufen.

4. Sonstige Maßnahmen?

Sollten Sie in einer Mietwohnung ein Stromkabel angebohrt haben, sollten Sie auch unbedingt dem Vermieter Bescheid geben.

Stromkabel angebohrt – Wie Sie es selbst reparieren?

Welches Werkzeug bzw. Material wird gebraucht?

Schritt für Schritt Anleitung


Hinweis vorab: Das Arbeiten an der elektrischen Anlage kann Lebensgefährlich sein. Aus rechtlichen Gründen, weise ich Sie darauf hin, dass alle Artikel mit Erklärungen in Schrift und Bild, keine vollständigen Installationsanleitungen für elektrische Anlagen sind. Sie erhalten hier lediglich Tipps, Hilfe und Anregungen aus der Sichtweise des Autors und Betreibers dieses Blogs.

Wichtig: Bei unsachgemäßer und nicht vorschriftsgemäßer Ausführung wird keinerlei Haftung für entstandene Personen- und Sachschäden übernommen. Die Arbeiten sollten deshalb von Fachpersonal ausgeführt oder mindestens überprüft werden.

Werbung

  1. Angebohrte Stelle lokalisieren und sicherstellen das der Stromkreis ausgesichert und gegen Wiedereinschalten gesichert wurde.
  2. Mit Hammer und Meißel die Stelle freilegen. Dabei ist äußerste Vorsicht und Sorgfalt wichtig, damit nicht noch mehr beschädigt wird (es könnten ja noch mehrere Stromleitungen in der Wand verlaufen).
  3. Nun die Leitung an der angebohrten Stelle mit einem Seitenschneider sauber abtrennen (Spannungsfreiheit vorher überprüfen).
  4. Die Stelle soweit ausstemmen, dass eine Unterputzdose eingesetzt werden kann.
  5. Kabel an beiden Enden abmanteln, jedoch so, dass beide Kabelmäntel noch in die Dose reinschauen.
  6. Doseneinführungen so ausbrechen, damit das Kabel vorne und hinten (oder oben und unten) eingeführt werden kann.
  7. Kabel in die Unterputzdose einführen und gleichzeitig die Dose mit Schnellbaumörtel in die Wand einsetzen, damit sie putzbündig sitzt.
  8. Nachdem der Mörtel ausgehärtet ist und die Dose fest sitzt, sollte nun mit der Abisolierzange die Drähte ca. 10 mm abisoliert werden. Wagoklemmen fest draufstecken und die beiden mit gleichfarbigen Drähten verbinden. Beispiel: grüngelb auf grüngelb, schwarz auf schwarz, blau auf blau.
  9. Mit einem Fertigputz um die Dose herum wieder alles sauber verputzen bzw. anschließend weißeln.
  10. Den Stromkreis wieder „einsichern“ und mit dem Spannungsprüfer* überprüfen.

 

 

Weitere Möglichkeit die angebohrte Leitung zu reparieren

 

Mittlerweile gibt es im Handel auch Reparatursets für angebohrte Leitungen in der Wand. Diese erleichtern eine Reparatur enorm, da keine Unterputzdose gesetzt werden muss. Mit einem Unterputz Reparaturset lassen sich Unterputz oder auch in Decken defekte oder angebohrte Leitungen reparieren.

Wichtig ist, wie immer bei Arbeiten an der elektrischen Anlage, damit die 5 Sicherheitsregeln beachtet werden. Also erstens den betroffenen Stromkreis stromlos machen und mit Spannungsprüfer überprüfen. Gegen Wiedereinschalten sichern.

Im nächsten Schritt ist die angebohrte Stelle mit Hammer und Meißel vorsichtig auf eine Länge von ca. 20 cm freizulegen.

Kabel an der angebohrten Stelle sauber mit einem Seitenschneider abschneiden (Spannungsfreiheit vorher überprüfen). Den äußeren Kabelmantel ca. 3 cm abmanteln. Dann die einzelnen Adern ca. 10 mm, mit einer Abisolierzange, abisolieren.

Nun den äußeren Schrumpfschlauch über ein Kabelende ziehen.

Als nächsten Schritt müssen die einzelnen zusammengehörenden Adern mit den „Quetschverbindern“, verbunden werden. Dazu brauchen Sie eine Quetschzange*.

Schrumpfschlauch (von Stossverbindern) mittels eines Heißluftföns wasserdicht schrumpfen. Zum Abschluss wird der große Schrumpfschlauch über die komplette Stelle zusammengeschrumpft. Achten Sie darauf, dass der Schrumpfschlauch bis über beide Kabelmäntel reicht und dicht geschrumpft ist.

Hier dazu ein Informatives Video:

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bevor wieder alles verschlossen wird, erstmal den Stromkreis wieder „einsichern“ und überprüfen.

 

HellermannTyton Kabel-Reparatur-Set LVRK-24/6-200-POX-BK*
  • Ausführung=Schrumpfmanschette
  • Innendurchmesser vor Schrumpf=24 mm
  • Innendurchmesser nach Schrumpf=6 mm
  • Länge=200 mm
  • Verstärkte Konstruktion=nein

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise finden sie hier.

Stromleitung angebohrt – Jedoch alles funktioniert noch – Was ist zu tun?

Nicht selten kommt es vor das ein Anbohren von Leitungen und Kabeln erst gar nicht bemerkt wird. Gerade wenn sich die elektrische Leitung im stromlosen Zustand befindet (das ausgeschaltete Lampenkabel). Oft wird auch die Leitung nur angekratzt und es wird nur ein oder zwei Leiter eines Kabels beschädigt, oder die Isolierung abgerieben.

Bemerkt wird dies beim achtsamen Bohren, wenn Unregelmäßigkeiten auftreten oder der Bohrstaub sich in der Farbe ändert. Auf keinen Fall ignorieren. Es besteht die Gefahr einem Überschlag (Lichtbogen), was zu einem Brand führen kann. Oder es wird der Querschnitt eines Leiters minimiert, was ebenfalls schwerwiegende Folgen haben kann.

Manchmal kommt es auch vor, dass zum Beispiel durch das Bohren nur der Schutzleiter abgebohrt wurde. Hier trügt der Schein, es funktioniert alles wie bisher, jedoch besteht hier die Gefahr im Fehlerfall eines tödlichen Stromschlags, da der Schutzleiter fehlt.

Sollte bemerkt werden, dass eventuell eine Stromleitung angebohrt wurde, ist diese unbedingt zu reparieren oder die Leitung „Stromlos“ zu machen bzw. auszuwechseln.

Es bleibt nur auf ein achtsames Bohren hinzuweisen oder auf Nummer sicher zu gehen und ein Ortungsgerät zu benutzen, wie unten beschrieben.

 

 

Wie wird das anbohren von Kabeln in der Wand vermieden?

Bei der Elektroinstallation gibt es die sogenannten Installationszonen. In diesen Zonen sollten die elektrischen Leitungen verlaufen. In der senkrechten und waagrechten zu Schaltern und Steckdosen können auch mit großer Sicherheit elektrische Leitungen verlaufen. Sie sollten sich jedoch nicht unbedingt darauf verlassen, gerade bei Altbauten.

Gehen Sie deshalb auf Nummer sicher und besorgen sich ein Ortungsgerät und prüfen vor dem Bohren ob Leitungen in der Wand verlaufen. Kabelsucher eignen sich dazu hervorragend:

Angebot
4.575 Bewertungen
Bosch Ortungsgerät Truvo (für Metall & stromführende Leitungen in 70/50 mm Erfassungstiefe; Kartoninhalt: Truvo, 3x AAA Batterien)*
  • Das Ortungsgerät Truvo von Bosch – einfach einschalten, orten und dann bohren
  • Zur Erkennung von Eisen-, Nichteisenmetallen und stromführende Leitungen in der Wand
  • Multidetektor mit Ein-Knopf Bedienung und Markierungsschlitzen zur schnellen und einfachen Handhabung
  • Einfache Interpretation der Messergebnisse durch integrierte LED Leuchte mit akustischem Signal
  • Lieferumfang: Truvo, 3 x AAA Batterien, in Dose

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise finden sie hier.

 

💡 Sie sind ein begabter Heimwerker und möchten viele Dinge rund um die Elektroinstallation selbst erledigen? Dann besorgen Sie sich das Praxisbuch vom Fachmann. Hier lernen Sie alles rund um die Elektroinstallation im Eigenheim. Von der Planung bis zur Endkontrolle und das in Praxis erklärt, dabei sind alle Schaltungen 1:1 an einer Holztafel aufgebaut. Alles sehr praxisnah und daher top verständlich, keine trockene Theorie. Für versierte Heimwerker ein muss! Hier können  Sie es bestellen:

 

Teile diesen Beitrag
Werbung
Die mobile Version verlassen