Website-Icon Clevere Elektroinstallation und Haustechnik

Vergleich LED / Energiesparlampe

5/5 - (4 votes)

Vergleich LED gegen Energiesparlampe

Da die eigentliche Glühbirne aus gutem Grund nicht mehr hergestellt wird, stellen sich Verbraucher die Frage, ob sie sich für die Energiesparlampe oder LED Lampe entscheiden sollen. Die Energiesparlampe besitzt keinen Draht im Inneren, sodass weniger Hitze verloren geht. Das in der Röhre der Lampe enthaltene Gasgemisch gibt bei der Zufuhr von Strom Licht ab.
Die Energiesparlampe wandelt den eingesetzten Strom im Vergleich zu den herkömmlichen Glühbirnen viel besser in Licht um. Mit einer erheblich geringeren Wattleistung erzeugt sie die gleiche Lichtmenge. Eine gute Alternative ist die beliebte, sehr sparsame LED Lampe. Die Erzeugung des sehr hellen Lichts erfolgt hier durch eine Halbleitertechnologie.
Doch was sind die Vor- und Nachteile beider Varianten?

Energiesparlampe und LED Leuchte – Anschaffungskosten, Stromverbrauch und Lebensdauer 

Die LED-Lampe ist bei der Anschaffung gewöhnlich teurer als die Energiesparlampe, doch sie verbraucht dafür weniger Strom. Im Durchschnitt kostet eine LED Lampe rund zehn Euro und eine Energiesparlampe acht Euro. Im Allgemeinen gilt: Je länger die Lampe brennt, desto mehr empfiehlt sich die LED. Auch die Energiesparlampe verbraucht verhältnismäßig wenig Strom. Um eine 60 Watt Glühbirne zu ersetzen, genügen bereits eine 15 Watt Energiesparlampe oder 11 Watt LED Lampe.

Bis zu 85 Prozent Energiekosten werden im Vergleich zur Glühlampe eingespart. Bei der Energiesparlampe sind es 70 Prozent. Trotz der hohen Anschaffungskosten ist die LED Lampe aufgrund des geringen Leistungsaufwands, niedrigen Stromverbrauchs und der langen Lebensdauer von bis zu 25.000 Stunden am effektivsten. Die Energiesparlampe schneidet etwas schlechter ab, da die Leistungsaufnahme und Lebensdauer (bis zu 10.000 Stunden) geringer sind.

Energiesparlampe und LED – welche Variante überzeugt bei der Helligkeit mehr?

Die Helligkeit nimmt im Laufe der Zeit bei jeder Lampe ab. Bei den Glühlampen ist dies ganz besonders der Fall. Der geringste Helligkeitsverlust erfolgt bei der LED Lampe und die Energiesparlampe liegt dazwischen. Letztere erzeugt ebenso ein angenehmes Licht, doch die Startphase, also bis die Lichtquelle vollkommen erstrahlt, ist länger als bei der LED Lampe, die sofort hell leuchtet. Dies kann als ein Nachteil angesehen werden.

Mehr zielführende Infos zum Thema LED Lampen, Energiesparlampen, etc finden Sie auf dieser Seite.

 

Darf Quecksilber in der Lampe enthalten sein oder nicht?

Die Energiesparlampe enthält, wenn auch in sehr geringer Menge, giftiges Quecksilber. Viele Verbraucher entscheiden sich aus diesem Grund gegen diese Lampe. Sie befürchten eine Vergiftung, falls sie zu Bruch geht, aber Entwarnung. Es gibt auch Lampen mit Splitterschutz. Energiesparlampen müssen aufgrund des enthaltenen Quecksilbers als Sondermüll entsorgt werden. Die LED Lampe hingegen kommt gänzlich ohne Quecksilber aus und kann im Hausmüll entsorgt werden.

Energiesparlampe oder LED Lampe? Den Einsatzort mit berücksichtigen

Im Kinderzimmer empfiehlt sich aufgrund des Quecksilber-Anteils eine LED Lampe. Soll eine Energiesparlampe zum Einsatz kommen, ist es aufgrund der erhöhten Bruchgefahr ratsam, eine Lampe mit Splitterschutz zu kaufen.
Im Flur und Treppenhaus eignet sich die LED Lampe besser, da sie nach dem Einschalten sofort hell leuchtet. Zudem ist sie schaltfest und ist somit für Räume ideal, in welchen das Licht oft ein- und ausgeschaltet wird, beispielsweise im Badezimmer bzw. WC. Ebenso die optimale Wahl ist die LED Lampe in Zimmern, wo sie lange Zeit brennen, zum Beispiel im Wohnzimmer. Die Energiesparlampe lohnt sich erst nach etwa 20 Minuten Brenndauer, denn für den Startvorgang weisen sie einen höheren Verbrauch und Verschleiß auf.
In Räumen, in denen am Schreibtisch gearbeitet wird, ist die LED Lampe ebenso sinnvoller, denn die mäßige Farbwiedergabe ist ein Nachteil der Energiesparlampe. Vor allem die Rotwiedergabe ist schlecht. Rote Farbtöne wirken oftmals bräunlich und matt.

Energiesparlampe – Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

– optimale Lichtumwandlung
– mit viel geringerer Wattleistung wird die gleiche Lichtmenge wie bei Glühlampen erzeugt
– Lebensdauer ist mit bis zu 10.000 Stunden wesentlich länger als bei Glühlampen (bis zu 1000 Betriebsstunden)
– Energiesparlampe erzeugt erheblich weniger Wärme, während die Glühbirnen sehr heiß werden

Nachteile:

– Energiesparlampe teurer als Glühbirne, aufgrund der langen Lebensdauer aber kein wirklicher Nachteil
– volle Leuchtkraft erst nach etwa einer Minute
– schnelles Ein- und Ausschalten ist für die Energiesparlampe nicht so gut (Pause sollte zwei Minuten betragen)
– Sparlampe aufgrund des enthaltenen Quecksilbers nicht im Hausmüll entsorgen

LED-Lampe – Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

– sehr geringer Stromverbrauch
– hohe Lichtausbeute
– überaus lange Lebensdauer
– keine Einschaltverzögerung
– kein Quecksilber oder sonstige gesundheitsgefährdende Stoffe enthalten
– Entsorgung nicht als Sondermüll nötig

Nachteile:

– Anschaffungskosten hoch
– komplizierte Dimmbarkeit

Fazit: LED-Lampe schneidet besser ab

Die LED Lampen schneiden viel besser ab als die meisten Energiesparlampen. Sie verbrauchen noch weniger Energie, halten länger und erzeugen ein angenehmeres, warmes Licht, das nach dem Einschalten sofort ohne Startverzögerung hell leuchtet. Die etwas höheren Anschaffungskosten rechnen sich dank des geringen Stromverbrauchs bereits nach drei Jahren.
Teile diesen Beitrag
Die mobile Version verlassen