Website-Icon Clevere Elektroinstallation und Haustechnik

Jalousieschalter anschliessen

4.3/5 - (12 votes)

Wie Sie einen Jalousieschalter anschließen – Anschluss eines elektrischen Rollladens (Einzelanschluss)

 

Rollläden per einfachen Schalterdruck hoch und runter zu fahren, ist heute in einem modernen Haus nicht mehr wegzudenken. Moderne Wohnungen und Häuser haben heute meist viele Fenster und Glaselemente. Hier sämtliche Jalousien oder Rollläden, per Hand täglich, Auf oder Ab zu lassen, ist für die meisten mittlerweile unvorstellbar geworden. Daher ist eine elektrische Jalousiesteuerung heute fast schon ein „Muss“ in neuen Objekten.

Sie können die Rollladen oder Jalousien als Einzelsteuerung – für jedes Fenster extra oder bei vielen elektronischen Motoren, maximal zwei Jalousienantriebe regeln. Noch komfortabler ist eine vollautomatische Jalousiesteuerung mit Zeitschaltung und Dämmerungssensoren. Hier wird alles vollautomatisch erledigt. Sie können bestimmte Befehle einstellen (Bsp: Urlaubsmodus).

Werbung

Die Jalousiesteuerung lässt sich auch in ein Bussystem (Gebäudeautomation) integrieren. Hier ist es dann möglich, die Steuerung zusätzlich übers Tablett oder Smartphone zu steuern. Jedoch wollen wir hier nicht weiter darauf eingehen.

 

Hier soll es nun vorrangig darum gehen, einen einfachen Jalousieschalter anzuschließen. Als Beispiel hier dient ein elektronischer Rollladenmotor, der mit einem Jalousieschalter gesteuert werden soll. Dies könnte auch nachträglich erledigt werden, zum Beispiel bei einer Renovierung.

Werbung

 

Warum einen „Jalousieschalter“ und kein normaler Schalter verwenden?

Jalousieschalter oder auch Jalousietaster sind gegeneinander verriegelt. Es kann entweder der „Auf“- oder der „Ab“- Befehl gegeben werden. Es ist nicht möglich beide Wippen gleichzeitig zu betätigen.

Jalousie-schalter oder Jalousie-taster verwenden?

Der Jalousieschalter ist zur Einzelsteuerung von Rollladen, Jalousien oder ähnlichen Motoren. Der Vorteil gegenüber dem Jalousietaster ist, dass man die Wippe betätigt und der Rollladenmotor dann eigenständig in die eingestellte Endposition fährt.

Werbung

Die Auf oder Ab Wippe des Jalousieschalters, rastet beim Betätigen in eine Richtung „ein“ (Schalter). In die andere Richtung kann erst wieder gefahren werden, wenn die vorherige Schaltstellung beendet wurde (Verriegelung). Für einen Jalousieschalter brauchen Sie auch die passende Auf/Ab Doppelwippe.

Der Jalousietaster wird meist nur in Verbindung mit einer Relaisschaltung, wenn Sie Fenstergruppen schalten und eine Zentralsteuerung haben, wo Sie diese Gruppen einzeln oder zusammen ansteuern können. Der Jalousietaster hat hier somit nur die Aufgabe, einen Auf oder Ab Impuls an die Steuerung (Relais, Gruppensteuergerät) zu senden. Dies Steuerung, die meist in einem Verteiler untergebracht ist, verarbeitet den Impuls und gibt diesen an die eingestellten Gruppen etc. weiter.

Werbung

Die Auf oder Ab Wippe des Jalousietasters, hat je eine Feder und springt beim Loslassen zurück. Das heißt, wenn Sie einen Jalousietaster bei der Einzelsteuerung verwenden würden, müssten Sie die Taste so lange gedrückt halten bis der Rollladen in der gewünschten Position ist. Das ist bei Einzelsteuerungen nicht erwünscht. Für einen Jalousietaster brauchen Sie auch die passende Auf/Ab Doppelwippe.

 


Sicherheitshinweise:

Werbung

Wichtige Infos: Das Arbeiten an der elektrischen Anlage kann Lebensgefährlich sein. Aus rechtlichen Gründen, weise ich Sie darauf hin, dass alle Artikel mit Erklärungen in Schrift und Bild, keine vollständigen Installationsanleitungen für elektrische Anlagen sind. Sie erhalten hier lediglich Tipps, Hilfe und Anregungen aus der Sichtweise des Autors und Betreibers dieses Blogs.

Wichtig: Der Betreiber dieses Blogs übernimmt keinerlei Haftung für entstandene Personen- und Sachschäden bei unsachgemäßer und nicht vorschriftsgemäßer Ausführung! Die Arbeiten sollten deshalb von Fachpersonal ausgeführt oder mindestens überprüft werden.

Werbung

 

Die Vorteile einer elektrischen Rollladensteuerung. Die Kosten der Installation? Eine Gruppensteuerung, Regelung Zentral oder Einzeln? Auf diesem Artikel finden Sie die Antworten!

 

Vorbereitungen für den Anschluss eines elektrischen Rollladens

  1. Festlegung der Schaltstelle für den elektrischen Rollladen. Meistens direkt neben dem Fenster das zu steuern ist auf Schalterhöhe oder an einer zentralen Stelle im Raum, zum Beispiel neben der Eingangstür.
  2. Installation einer UP-Schalterdose, an der Festgelegten Stelle.
  3. Der Rollladenantrieb wurde bereits installiert. Das vieradrige Steuerkabel hängt raus. Meist ist es jedoch zu kurz, da es bis zur Schaltstelle reichen sollte. In diesem Fall muss dann direkt neben Rollladen, eine UP-Klemmdose zur Verlängerung der Leitung gesetzt werden. Andernfalls kann es direkt bis zur Schaltstelle verlegt werden.
  4. Da das Kabel, meist direkt am Anschluss raus hängt, muss natürlich durch den Rollladenkasten ein Loch gebohrt werden, damit es zum Jalousieschalter verlegt werden kann. Hier sollte mit äußerster Vorsicht vorgegangen werden, damit auch nichts beschädigt wird.

 

Klemmdose Rollladenantrieb

Man sieht im Bild die Steuerleitung zum Jalousieschalter und die Steuerleitung zum Rohrmotor. Der schwarze „Auf“ Draht des Motors, geht auf den Orangen Draht der Steuerleitung. Der braune „Ab“ Draht des Motors, geht auf den weißen Draht der Steuerleitung. Die beiden Schutzleiterdrähte (grüngelb) wurden zusammen geklemmt. Ebenso die beiden Neutralleiter (blau).

Werbung

Leitungen für den Anschluss des Jalousieschalters verlegen

  1.  Das Steuerkabel vom Motor wird nun direkt zur Schaltstelle, Unterputz, in einem Leerrohr verlegt. Dies ist wichtig, damit es im Fehlerfall wieder ausgewechselt werden kann. Falls eine Klemmdose nötig ist, sollte das Leerrohr mit der Steuerleitung des Motors, wenigstens bis dahin im Leerrohr verlegt sein.
  2. Falls eine Klemmdose nötig ist, verlegen Sie ein vier- oder fünfadriges Installationskabel (zum Bsp: NJM-J 5×1,5) zur Schaltstelle des Jalousieantriebs (Jalousieschalter).
  3. Sie brauchen für den Jalousieschalter, natürlich auch eine Zuleitung 230 Volt (Phase, Neutralleiter und Schutzleiter). Entweder direkt von einem nahe liegenden Unterverteiler mittels Installationskabel NYM-J 3×1,5 oder eventuell vom vorhandenen Stromkreis, zum Beispiel für die Beleuchtung und Steckdosen im Raum.
Installationsbeispiel Kabelverlegung Rollladensteuerung

Jalousieschalter anschließen

Nachdem die UP-Schalterdose für den Jalousieschalter gesetzt wurde…

Die Steuerleitung zum Rollladenmotor verlegt wurde…

Werbung

Eine Zuleitung zum Jalousieschalter verlegt wurde…

kann nun der Anschluss erfolgen.

Werbung

Wichtig, Sicherheitsregeln beachten. Am besten die Anschlussarbeiten von einer Elektrofachkraft erledigen lassen.

Anschlussarbeiten nur im spannungsfreien Zustand (nochmaliges Prüfen mittels Spannungsprüfer*)!

Werbung

Falls Sie eine Klemmdose, für die Verlängerung des Kabels des Rollladenmotors zum Jalousieschalter, gesetzt haben, müssen Sie im ersten Schritt, diese Drähte, 1 zu 1 zusammen klemmen. Siehe Bild oben.

Dazu den Mantel des flexiblen Anschlusskabels des Rollladenmotors, mittels eines scharfen Messers, vorsichtig abmanteln. Die Drähte schwarz (Auf), braun (Ab), blau (Neutralleiter) und grüngelb (Schutzleiter) mit Aderendhülsen versehen.

Werbung

Das Installationkabel NYM-J 4×1,5 ebenfalls abmanteln. Drähte mit einer Abisolierzange ca. 10 mm abisolieren.

Das 4 adrige Installationskabel oder eventuell die Installationsdrähte in einem Leerrohr zum Jalousieschalter, müssen nun mit dem flexiblen Anschlusskabel verklemmt werden. Klemmen Sie nun mit Lüsterklemmen oder Wagoklemmen die jeweiligen Drähte wie folgt (Beispiel) zusammen:

Werbung

Die Kabelfarben sind nur ein mögliches Beispiel, Sie können natürlich, je nach Rohrmotor und Installationskabel auch abweichen.

Deckel auf die Klemmdose anbringen.

Werbung

Im zweiten Schritt den Jalousieschalter anschließen.

Rückansicht Jalousieschalter

 

Klemmen Sie Phase schwarz der Zuleitung (230 Volt) auf Klemme „L“ oder „P“ des Jalousieschalters. Klemmen Sie, vom vieradrigem Steuerkabel zum Rollladenantrieb, den „Auf“ ⇑ Draht (schwarz) des Rollladenmotors, auf den Klemmkontakt Pfeil nach oben ⇑, des Jalousieschalters.

Werbung

Klemmen Sie, vom vieradrigem Steuerkabel zum Rollladenantrieb, den „Ab“ ⇓ Draht (Bsp: Orange oder braun) des Rollladenmotors, auf den Klemmkontakt Pfeil nach unten ⇓, des Jalousieschalters (Farben können, je nach Rohrmotor natürlich auch abweichen).

Klemmen Sie die beiden Schutzleiterdrähte (grüngelb) vom Rollladenantrieb und von der Zuleitung, mittels einer Klemme zusammen.

Werbung

Klemmen Sie die beiden Neutralleiter (blau) vom Rollladenantrieb und von der Zuleitung, mittels einer Klemme zusammen.

Nachdem Sie den Jalousieschalter angeschlossen haben, können Sie diesen in die UP-Schalterdose einbauen. Drücken Sie dazu den Jalousieschalter vorsichtig in die UP-Dose und befestigen Sie den Schalter (senkrecht) mittels Dosenschrauben oder mit den Befestigungskrallen des Jalousieschalters. Achten Sie darauf, das dabei keine Adern verletzt werden. Rahmen und Jalousiewippen am Schalter vorsichtig anbringen.

Werbung

Im dritten Schritt die Zuleitung (Phase, Neutralleiter, Schutzleiter) an die Stromversorgung (abgesicherten Stromkreis), anschließen. Entweder eigene Zuleitung direkt zum Unterverteiler oder an einem vorhanden Stromkreis (Klemmdose) im Raum.

Nachdem alle Anschlussarbeiten erledigt sind, folgt der Funktionstest. Dazu muss der Stromkreis wieder eingesichert werden. Die heutigen elektronischen Rollladenantriebe haben ein eigenes Lernprogramm für die Auf und Ab Funktion. Lesen Sie dazu sorgfältig die Anleitung des Rollladenmotors. Falls keine Reaktion erfolgt, müssen die Anschlüsse auf Richtigkeit überprüft werden.

Werbung

Wie Sie einen vorhanden mechanischen Rolladen mit Gurtwickler auf einen elektrischen Rolladen mit Rohrmotor nachrüsten, können Sie auf diesem Artikel nachlesen.

 

💡 Sie sind ein begabter Heimwerker und möchten viele Dinge rund um die Elektroinstallation selbst erledigen? Dann besorgen Sie sich das Praxisbuch vom Fachmann. Hier lernen Sie alles rund um die Elektroinstallation im Eigenheim. Von der Planung bis zur Endkontrolle und das in Praxis erklärt, dabei sind alle Schaltungen 1:1 an einer Holztafel aufgebaut. Alles sehr praxisnah und daher top verständlich, keine trockene Theorie. Für versierte Heimwerker ein muss! Hier können  Sie es bestellen:

 

Teile diesen Beitrag
Die mobile Version verlassen