Kabel verbinden (Verklemmen)

Wie Kabel sicher miteinander verbunden werden?

 

Sicheres verklemmen von Leitungen – die besten Klemmen auf dem Markt, die in der Praxis das Arbeiten enorm erleichtern.

Leitungen und Kabel müssen in Klemmdosen, zum Beispiel zu Schaltungen miteinander verbunden (verklemmt) werden. Geräte wie Elektroherd, Leuchten oder auch Maschinen müssen oft an das fest installierte Kabel angeschlossen werden. Dazu müssen die passenden Klemmen verwendet werden. Anschlussleitungen für Herd und Maschinen, werden meist mit Schraubklemmen verbunden. Dickere Querschnitte ab 2,5 qmm² werden auch meist mit Schraubklemmen sicher verbunden. Kabel und Leitungen mit einem Querschnitt von 0,6 – 2,5 qmm² werden heute oft mit sogenannten schraubenlosen Klemmen (meistverbreitet sind Wago-Klemmen) verbunden. Früher gab es fast nur ausschließlich Schraubenklemmen, jedoch hat sich die Wago-Klemme durchgesetzt, da damit einfach viel schneller verklemmt wird und der Berührungsschutz gewährleistet ist. In alten Installationen findet man noch häufig die Schraubenklemme (Gummiklemme).

Als weitere Klemmverbindung gibt es noch die Pressverbindung und die Steckverbindung. Die Steckverbindung findet man heutzutage an den meisten handelsüblichen Steckdosen und Schaltern. Die starren Leitungen werden dazu abisoliert und einfach in die Steckklemme eingesteckt (wichtig ist das die richtige Länge abisoliert wird). Zum lösen dieser Steckverbindung muss auf den vorgesehenen Hebel oder bei der Federklemme mittels eines Schraubenzieher, auf den vorgesehenen Mechanismus gedrückt werden.

 

Voraussetzung für das Verbinden (Verklemmen) von Leitungen und Kabeln

Es gilt grundsätzlich das Leiter-, Steck- und Pressverbindungen oder auch Abzweigungen, nur auf isolierter Umhüllung oder Unterlage vorgenommen werden dürfen. Es muss gewährleistet sein, dass die Klemmstellen immer zugänglich sind. Bei Klemmdosen muss dafür ein Kunststoff-Schraubdeckel oder ein Steckdeckel angebracht sein. Die UP-Klemmdosen sollten nicht tief in der Wand eingeputzt sein, sondern so, dass jederzeit Zugang zu der Klemmstelle besteht. Für vorschriftsmäßige Klemmverbindungen sollten nur dafür vorgesehene Klemmdosen, Klemmkästen oder Gerätedosen verwendet werden. Dies gilt für die Aufputz- bzw. Unterputzinstallation. In Feuchträumen, Außenbereichen u.a., müssen auch dafür die entsprechenden Dosen, der jeweiligen Schutzarten verwendet werden.

Wago 221

Tipp: Verbindungsklemme Wago 221 für alle Leiterarten, die einem das Arbeiten erheblich erleichtern

Wago-Klemmen der Serie 221 ermöglichen das verklemmen verschiedener Leiterarten, wie ein-, fein-, oder mehrdrahtige Leiter. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen, benötigen diese Klemmen auch deutlich weniger Platz. Ein weiterer Vorteil ist das transparente Gehäuse dieser Klemmfamilie. Es ist dadurch leicht zu erkennen, wenn ein Leiter nicht tief genug in der Klemme steckt oder der Leiter zu kurz abisoliert wurde und dadurch eine schlechte Klemmverbindung besteht. Mit der Wagoklemme 221 lassen sich auch verschiedene Leiterarten und Querschnitte verbinden.

Der zulässige Nennstrom dieser Klemmen beträgt 32 A und die zulässige Nennspannung beträgt 450 V. Somit ist die Klemmfamilie „221“ für 230/400 V-Netze geeignet. Ein weiterer Vorteil, sind die beiden Prüföffnungen für optimale Bedingungen, selbst in engen, verbauten Zustand. Diese Wago-Klemmen (221) begeistern auch durch ein erleichtertes Bedienen. Durch die verbesserten Betätigungshebel, mit seitlichen Griffmulden, lassen sie sich ohne großen Kraftaufwand leicht öffnen und schließen.

Die Wago-Klemmen 221 stehen als 2-, 3- und 5-Leiter-Klemmen zur Verfügung. Es lassen sich damit Querschnitte von 0,14 – 4,0 mm² sicher verbinden. Diese Verbindungsklemmen ermöglichen ein schnelles, komfortables Arbeiten durch einfache Bedienung. Bisherig bekannte Probleme beim Klemmen lösen sich damit praktisch von selbst.

Zusammenfassung der Vorteile der Wago-Klemme 221:

  • Bis zu 40 % weniger Platzbedarf als die Vorgängerserie WAGO 222
  • Transparentes Gehäuse zur Sichtkontrolle der korrekten Leiterposition und der korrekten Abisolierlänge
  • Komfortables Anschließen durch geringere Betätigungskräfte
  • Individuell mischbare Leiterarten und Anschlussquerschnitte von 0,14 – 4 mm2
  • Zwei Prüföffnungen für alle gängigen Prüfspitzen

 

Wago Verbindungsklemme 3 Leiter mit Betätigungshebel 0,2-4 qmm kleine Bauform transparent 221-413
  • Polzahl: 3
  • Klemmstellen: 3
  • Potentiale: 1
  • Farbe: Transparent/Orange
  • Bemessungsspannung: 450 V (in geerdeten Netzen)

Eingehende Google-Suche für dieses Produkt

2013 © Elektroinstallation im Haus
TopBusiness theme by PandaThemes